Ausbildung und Innovation

OSTlab - Jugendliche für Technik begeistern

Lernende für technische Berufe zu gewinnen, das ist das Ziel des OSTLAB. Diese Nachwuchsförderung geschieht in Partnerschaft zwischen Unternehmen und der Ostschweizer Fachhochschule. Lassen Sie sich von diesem seit 10 Jahren erprobten und immer weiter entwickelten Angebot überzeugen.

Im Schülerlabor OSTLAB können Oberstufenschüler:innen aus der ganzen Schweiz einen ganzen Tag lang live und praxisnah erleben, wie das spätere Berufsleben aussehen könnte. Das OSTLAB richtet sich an interessierte Klassen der Oberstufe, die aktuell mit dem Thema Wahl eines Lehrberufes konfrontiert sind. Die OST gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, einen Tag ihre Fähigkeiten zu erproben und einen Einblick in den Projektalltag in einem Industrieunternehmen zu erlangen, von der Idee bis zur Produktion.

Die Erfahrungen, die die Schüler:innen dabei sammeln können, reichen von den ersten Besprechungen über die Produktplanung sowie Farbwahl und -mischung, Materialuntersuchungen bis hin zur imaginären Marketingkampagne und endet mit einem Highlight: die Produktion der Trinkbecher und Sportbrillen in einer modernen Spritzgiessmaschine im Maschinenpark des IWK. Aktuelle Themen wie das Kunststoffrecycling werden ebenfalls diskutiert.

Die Schüler:innen sollen dadurch ein Interesse an Naturwissenschaften und Technik erlangen, nicht zuletzt im Hinblick auf die Berufswahl. Studien haben gezeigt, dass viele Schüler vor technischen Berufen zurückschrecken, weil sie keine oder falsche Vorstellungen über diese Berufe haben. Technik zum selber ausprobieren soll helfen, Hemmschwellen gegenüber diesen Berufen abzubauen.


Referent*innen (1)

Prof. Dr. Frank Ehrig

Prof. Dr. Frank Ehrig

Institutsleiter IWK

Zugehörige Themengebiete (1)