CEO-Session

China und die Schweizer Tech-Industrie

Nach 40 Jahren Internationalisierungsschub hat in der Politik das Pendel gegenüber China zurückgeschlagen und auch in der Industrie macht sich Ernüchterung breit. Ist das ein Grund zur Sorge?

    

Mit rund 320'000 Mitarbeitenden hat die Schweiz eine starke Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie. Deindustrialisierung konnte dank Internationalisierung und Innovation unserer Unternehmen verhindert und damit auch Wohlstand in der Schweiz geschaffen werden.

Zentral waren neue Märkte, allen voran China, wo die Schweizer MEM-Präsenz stark ausgebaut wurde. Kommt es nun infolge Handelskrieg USA-China, politischen Veränderungen in China und Lieferkettenproblemen zu einem Decoupling?

Hat China für die MEM-Industrie an Attraktivität verloren? Bietet Reshoring, Friendshoring etc. auf der anderen Seite sogar eine Chance für die Schweizer MEM-Industrie?

 





Referent*innen (1)

Stefan Brupbacher

Stefan Brupbacher

Direktor

Zugehörige Themengebiete (1)