Referat

Kreisläufe mit PP-Lebensmittelverpackungen

In der Schweiz werden jährlich rund 40'000 t PP für Lebensmittelverpackungen eingesetzt. Mit einer Kreislaufschliessung könnten CO2-Emissionen und die Abhängigkeit von interanationalen Lieferketten reduziert werden. Chance oder Utopie?

   

In einem praxisorientierten Technologieprojekt zeigt KATZ anhand konkreter Verpackungen technische Möglichkeiten und Grenzen im PP-Recycling auf.







Referent*innen (1)

Panayota Tsotra

Panayota Tsotra

Leiterin aFuE