Best Practice

Erfolgreiche Entwicklung einer vollständig recycelbaren Verpackung

Partnerprojekt zur Herstellung eines 150 ml Joghurtbechers mit IML-(In-Mold-Labeling) und Dünnwandtechnologie als unser Beitrag zu Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.

San Polo di Piave (TV/Italien) - November 2022

Auf der K 2022 zeigte Oerlikon HRSflow, dass selbst komplizierteste Kunststoffteile umweltfreundlich und dabei trotzdem attraktiv sein können, wenn sie mit der optimalen Heißkanalkonfiguration hergestellt werden. Diverse Anwendungen, die in Zusammenarbeit mit Projektpartnern aus den Bereichen Kunststoffherstellung sowie Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau hergestellt wurden, konnten live während der Messe auf dem jeweiligen Partnerstand beobachtet werden.

Am Stand von NETSTAL wurde die Herstellung eines dünnwandigen Joghurtbechers (150 ml/Endgewicht 6,4 g) aus einem zertifizierten PP-Material aus erneuerbaren Rohstoffen gezeigt. Dieses basiert auf Tallöl, einem Abfallprodukt der Papierherstellung (vom Schwedischen: tall = Kiefer). Der Einsatz der neuen Düsenserie von Oerlikon HRSflow, die speziell für dünnwandige Verpackungen entwickelt wurde, ermöglichte die Herstellung eines Bauteils mit geringer Wanddicke (0,4 mm), das mit ehrgeizigen Zykluszeiten von 3,9 Sekunden pro Schuss in einem zuverlässigen und reproduzierbaren Prozess gespritzt wurde. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Netstal, IML Solutions, MCC Verstraete und SABIC entwickelt.

Youtube-Link: (739) Thin-walled 150ml IML Yogurt cup: the evolution towards a fully recyclable packaging - YouTube