Swiss Plastics Expo Award

An der Swiss Plastics Expo wird zum zweiten Mal der Swiss Plastics Expo Award verliehen.

Im Rahmen der Swiss Plastics Expo 2023 wird der zweite Swiss Plastics Expo Award überreicht. In den Kategorien Business, Engineering, Nachhaltigkeit und Publikumsliebling werden zukunftsweisende Produkte aus der Kunststoffindustrie prämiert.

In den Kategorien Business, Engineering und Nachhaltigkeit werden die Sieger von einer Jury aus Vertretern von Industrie, Wissenschaft und Medien gewählt. Beim Publikumsliebling kommen Sie zum Zug!

Bestimmen Sie den Publikumssieger

In der Kategorie «Publikumsliebling» entscheidet das Interesse der Besuchenden über den Sieger. 

Diese entdecken vor und während der Swiss Plastics Expo spannende Beiträge der Aussteller. Gefällt ihnen zum Beispiel ein Produkt, ein Hintergrundbericht oder ein Video besonders gut, können sie für diesen Beitrag applaudieren – und das bis zu zehnmal. Der Beitrag, der am meisten Applaus erhält, gewinnt.

Die Live-Rangliste unten zeigt, welche Beiträge momentan am beliebtesten sind. Bis Dienstag, 17. Januar 2023 um 17 Uhr kann applaudiert werden. Dann wird der Gewinner eruiert und im Rahmen der Preisverleihung an der Swiss Plastics Expo am Mittwoch, 18. Januar 2023 um 16:30 Uhr verkündet.

Live-Rangliste Publikumsliebling

UpBoards GmbH Halle 2 / E 2161
Best Practice

Wertstoff Plastikabfall – Recyclingplatten aus Mischkunststoffabfall

Plastikabfälle sind Wertstoffe, welche nicht verschwendet werden dürfen. Aus diesem Grund haben wir als technologieorientierter Lösungsanbieter ein kreislauffähiges Produkt entwickelt, welches CO2-Emissionen senkt, den Rohölverbrauch verringert und den Neukunststoffverbrauch mindern kann.

99
NATURE COMPOUND GMBH Halle 2 / E 2163
Kaffee-Welt

Einzigartige Dosierhierhilfen für Kaffee: Biobasiert und kompostierbar

Als Vorreiter einer fortschrittlichen Brückentechnologie (Papierspritzguss) bietet Nature Compound maßgeschneiderte Lösungen durch den Einsatz ökologisch wertvoller Compounds.

60
Milimex AG Halle 1 / C 1073
Kaffee-Welt

Vom Kaffeenebenprodukt zur Kaffeemaschine

99% der Kaffeefrucht sind Nebenprodukte, die aktuell kaum genutzt werden. Die Kaffeebohne ist von verschiedenen Schichten umgeben. Diese fallen bei der Verarbeitung von Rohkaffee und beim Rösten an und werden als Müll betrachtet. Dabei könnte man diese Nebenprodukte roh- und werkstofflich verwerten.

49
matriq AG Halle 2 / E 2155
Produkt

DM-date

Kleiner Einsatz - grosse Wirkung: Unsere DynamicMold® Technologie erlaubt das Markieren von Kunststoffteilen direkt im Spritzgussprozess. Es wird keine zusätzliche Zeit, Platz oder Ressourcen benötigt.

33
IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung Halle 1 / C 1068
Best Practice

Aus Meeresmüll werden Teile für die Uhrenindustrie

Das IWK Institut für Werkstofftechnik und Kunststoffverarbeitung entwickelte zusammen mit dem Schweizer Startup Tide Ocean SA ein Verfahren, in dem Plastikabfall aus dem Ozean zu hochwertigen Kunststoffgranulat und Textilfäden umgewandelt wird.

21
Bio-Circle Surface Technology AG Halle 1 / E 1113
Dienstleistung

Nachhaltigkeit im Unternehmen fördern

Ganzheitlich denken. Nachhaltig handeln. Bio-Circle Surface Technology. Umweltschonend und anwenderfreundlich. Für die manuelle und automatische Teilereinigung. Mit über 35 Jahren Wissen und Erfahrung in der Forschung, Produktentwicklung, Prozessoptimierung, im Vertrieb und Service.

20